ClickCease
Operative

Therapien

Operative Therapien

Gutartige Prostatavergrösserung

Die Wahl des Operationsverfahrens zur gutartigen Prostatavergrösserung ist bei alta uro eine ganz individuelle Entscheidung. Hierfür nehmen wir uns viel Zeit, denn zur operativen Therapie einer gutartigen Prostatavergrösserung stehen mittlerweile verschiedenste Techniken zur Verfügung.

Mona Lisa operative Methode
Die Auswahl des OP-Verfahrens bei alta uro
arrow_breadcrumbs
1. Bipolare TUR-Prostata (Transurethrale Resektion der Prostata, TUR-P)
arrow_breadcrumbs
2. Greenlight Laservaporisation der Prostata
arrow_breadcrumbs
3. Aquablation (Aquabeam) der Prostata
arrow_breadcrumbs
4. Rezum Wasserdampfablation der Prostata  
arrow_breadcrumbs
5. Da Vinci Roboterassistierte Enukleation der Prostata
arrow_breadcrumbs
Operative Therapien

Nierensteine

Die Art der Therapie von Nieren- und Harnleitersteinen hängt einerseits von der Grösse und Lage und andererseits von den verursachten Beschwerden ab. Kleinere Nierensteine, die keine Beschwerden verursachen, können in vielen Fällen beobachtet werden. Nur wenn diese grösser werden oder wiederholt Beschwerden verursachen, besteht die Notwendigkeit einer Therapie. Gelangen die Steine in den Harnleiter, so verursachen sie meist starke Schmerzen, sogenannte Koliken.

Steinlaser

Bei sehr kleinen Steinen im Harnleiter besteht eine Wahrscheinlichkeit, dass diese von alleine herausgespült werden. Daher ist ein Abwarten in bestimmten Situationen möglich. Ist die Notwendigkeit der operativen Entfernung des Steins gegeben, wird bei Steinen im Harnleiter eine Harnleiterspiegelung (sogenannte Ureterorenoskopie, URS) in Narkose durchgeführt. Der Stein wird hierbei mittels kleinster Instrumente entfernt bzw. zunächst mit einem Laser zerkleinert und dann entfernt.

Bei Nierensteinen führen wir in Abhängigkeit von Grösse und Lage eine Spiegelung mittels flexibler Instrumente durch (sogenannte flexible URS). Hierbei wird der Stein in der Regel ebenfalls zunächst mittels Laser zerkleinert und anschliessend mit feinen Instrumenten entfernt. Bei grossen Nierensteinen kann eine endoskopische Steinentfernung mittels eines kleinen Zugangs von aussen in die Niere erforderlich werden.

Operative Therapien

Prostatakrebs

Bei einem auf die Prostata begrenzten Prostatakrebs bestehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Liegt ein wenig aggressiver Prostatakrebs vor, so ist eine sogenannte aktive Überwachung möglich. Dies bedeutet, dass die Prostata in regelmässigen Abständen mittels MRI und Prostatabiopsie kontrolliert wird. Sollte im Verlauf der Nachweis erfolgen, dass der Tumor aggressiver geworden ist, so wird der Wechsel zu einer aktiven Therapie empfohlen.

Fusionsbiopsie

Bezüglich der operativen Therapie des Prostatakrebses führt das Team von alta uro die Entfernung der Prostata mit dem Da-Vinci Robotersystem durch. Als Alternative besteht die Möglichkeit einer fokalen Therapie mittels irreversibler Elektroporation (IRE).

Radikale Prostatektomie: Die Entfernung der Prostata führen wir mit dem Da-Vinci Robotersystem durch. Dazu steht den Ärzten von alta uro an der Merian Iselin Klinik der modernste aktuell verfügbare OP-Roboter zur Verfügung. Mittels kleiner Schnitte im Bereich des Bauches werden die Operationsinstrumente eingeführt. Der Operateur steuert über eine Konsole die Bewegungen der Instrumente, sodass ein sehr präzises Operieren möglich ist.

Im Gegensatz zur radikalen Prostatektomie wird bei der fokalen Therapie lediglich der vom Krebs betroffene Anteil der Prostata behandelt. alta uro führt die fokale Therapie mittels irreversibler Elektroporation (IRE) durch. Diese Therapie steht Patienten*innen mit klar definierten Kriterien als Alternative zu einer Operation zur Verfügung. Weitere Informationen zu dieser auch als NanoKnife® bekannten Technik finden sie hier:

NanoKnife
Operative Therapien

Nierenkrebs

Tumoren der Nieren werden heutzutage meist zufällig im Rahmen einer Bildgebung festgestellt. Dies hat dazu geführt, dass die Tumoren oftmals in einem frühen Stadium erkannt werden. Besteht der Verdacht auf einen bösartigen Nierentumor, so ist ein operatives Vorgehen notwendig.

Da Vinci Operationsroboter

Bei alta uro ist die minimalinvasive Therapie von Nierentumoren einer unserer Schwerpunkte. Die Operation wird in den meisten Fällen mit dem Da Vinci Operationsroboter durchgeführt. Diese Technik erlaubt es uns, sehr präzise zu operieren und den tumortragenden Anteil der Niere zu entfernen, während der gesunde Anteil der Niere geschont wird. Dies hat für unsere Patienten*innen folgende Vorteile: weniger Schmerzen nach der Operation, rasche Erholung, kurzer Spitalaufenthalt, langfristige Schonung der Nierenfunktion, keine kosmetisch störenden grossen Narben. Ist der Tumor sehr gross oder liegt der Tumor sehr nahe an kritischen Strukturen, kann es notwendig sein, die gesamte Niere zu entfernen. In seltenen Fällen ist dann eine offene Nierenoperation erforderlich.

Operative Therapien

Blasenkrebs

Wurde im Rahmen einer ambulanten Blasenspiegelung ein Blasentumor diagnostiziert, besteht die Notwendigkeit der endoskopischen Entfernung des Blasentumors. 

Arzt operiert

Im Rahmen dieses Eingriffs wird in Narkose durch die Harnröhre mittels eines Endoskops und einer von Strom durchflossenen Schlinge der Tumor aus der Blasenschleimhaut entfernt und das Gewebe zur weiteren Untersuchung weitergeleitet. Anschließend wird die Stelle, an der der Tumor in der Blase entfernt wurde, verödet. Hierbei greifen wir auf modernste Technologien zurück, die uns das Erkennen von kleinen Tumoren deutlich erleichtern können.

Sollte es sich um einen auf die Schleimhaut begrenzten, jedoch aggressiveren Tumor handeln, ist eine Behandlung mit regelmäßigen Blasenspülungen (sog. BCG-Immuntherapie) notwendig. Diese Therapie führen wir ambulant in unserer Praxis durch. Sollte der Tumor bereits in die tiefen Schichten der Harnblase eingewachsen sein, ist die Entfernung der gesamten Harnblase notwendig. Diese Operation führen wir dann gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern an einem Zentrum durch.